Allgemein

Bittere Niederlagefür Herren und Pokalerfolg für D2

Vor einige Rät­sel stellt sich unsere Män­ner­mannschaft. Gestern gab es gegen den Tabel­len­zweit­en Gop­peln eine 1:5‑Klatsche; ein Ergeb­nis, welch­es dem Spielver­lauf in kein­ster Weise entsprach:
Büh­lau startete schnell und hat­te wenige Sekun­den nach Anpfiff eine erste Chance durch Som­mer. Unsere Jungs macht­en weit­er Druck und kamen so in der 15. Minute durch einen schö­nen Schuss von Nissi­ni, welch­er fast schon auf der Torauslin­ie stand zur Führung. Nur wenig später hat­ten die Gäste den Aus­gle­ich fast schon auf dem Fuß, Knels wurstelte den Ball irgend­wie im Gewüh­le am Pfos­ten vor­bei. In der 27. Minute gelang Gop­peln dann der Gegen­schlag. Aus­lös­er war ein Freis­toss von der linken Seite auf Höhe Trainer­bank. Büh­lau war noch am Sortieren, reagierte inkon­se­quent und schaffte es nicht den Ball weg zu bolzen. Der gle­iche Torschütze drosch dann den Ball in der 41. noch unhalt­bar in die Maschen. Trotz­dem spielte Büh­lau gut mit und gefühlt hätte als näch­stes das 2:2 kom­men müssen.
In der zweit­en Hal­bzeit gab es eine, wie sich später her­ausstellen sollte, fol­gen­schwere gelbe Karte für unsere Jungs. Der betrof­fene Spiel­er wurde durch eine Umpo­si­tion­ierung nach dem Wech­sel aus dem Sturm in die Abwehr zurück gezo­gen und vom Coach gebrieft aufzu­passen. Unab­hängig davon kassierte Büh­lau einen frag­würdi­gen Han­delfme­ter, welch­er aber in den Wolken lan­dete. In der 74. dann dass, was der Coach befürchtet hat­te: Gelb-Rot vor unseren Vorsün­der. Die Karte war im Prinzip in Ord­nung, bloß aus­gerech­net an dieser Stelle stimmte sie ger­ade nicht. Der daraus fol­gende Freis­toß, fast von der Ecke, kam völ­lig blöd und wurde wohl eher zufäl­lig in das Tor abge­fälscht. Der Anfang vom Ende.
Völ­lig aufgeben woll­ten manche aber noch nicht. Som­mer ver­suchte noch zwei oder drei Soli und kam min­destens ein­mal per­fekt durch, hat­te dann aber nur den im Abseits ste­hen­den Seemel zum Anspie­len.
Das Spiel der Zweit­en gegen Dobritz wurde auf den 16.11., 11 Uhr verlegt.

Anson­sten standen noch zwei Pokalspiele an:

Die Alten Her­ren trat­en bei Süd-West an. Das war inter­es­sant, denn Süd-West ist auch Gegen­er in der Play­off-Staffel der zweit­en Liga in die unsre Män­ner durch ihren Sieg in der Vor­runde hinein gerutscht waren.Und es war ein „richtig guter Fight“, wie mir erzählt wurde. Büh­lau geht zweimal in Führung, führt kurz vor Schluss mit 2:1 und muss dann durch einen Wut­fern­schuss noch das Unentsch­ieden hin­nehmen. Das Elfme­ter­schießen ging dann lei­der mit mit 4:2 verloren.Es soll ein richtig gutes Spiel gewe­sen sein und Spaß gemacht haben. Na, wenig­sten etwas.

Geschafft hat es hinge­gen die D2, welche sich gegen die erste Mannschaft von Sach­sen­werk in einem furiosen End­spurt mit 3:2 durch­set­zen kon­nte. Die ersten bei­den Tore fie­len in der 30. Minute und waren bei­des Eigen­tore zum Zwis­chen­stand von 1:1. Sach­sen­werk schaffte das 2:1 aber inner­halb der let­zten 2 Minuten gelang Joseph der Dop­pelschlag. Ein Spiel­bericht wird hier möglicher­weise noch nachgereicht.

Archiv