Alte Herren / F-Jugend / Herren

Männer mit verdientem Sieg gegen TU

Die Büh­lauer Män­ner bleiben eine Wun­derk­iste. Heute passte mal wieder (fast) alles und gegen die TU kon­nte ein 3:1‑Sieg einge­fahren wer­den.
Die Gäste began­nen mit Respekt vor der Heim­mannschaft und verkrümelten sich in ihre eigene Hälfte. Unsere Jungs ver­sucht­en dies auszunutzen und Druck aufzubauen. Die per­ma­nente Präsenz für dem Gäste­tor führte allerd­ings noch nicht zu zwin­gen­den Tor­chan­cen. Als man sich dicht vor dem Führungstr­e­f­fer wäh­nte gab es eine Watschen, als die Gäste mit ihrem zweit­en Angriff das erste Tor im Spiel macht­en. Ein langer Abschlag rutschte durch die Büh­lauer Abwehr durch und der Stürmer der Gäste bedank­te sich dafür in der 27. Minute. Die Jungs erhöht­en nun wütend den Druck, aber bis zur Hal­bzeit noch ohne zählbares Ergeb­nis.
Die 2. Hälfte begann dann wesentlich glück­lich­er als Schwarz sich allein gegen 3–4 Mann durch­set­zte und ein­net­zen kon­nte. Der Aus­gle­ich gab aber eher den Gästen Auf­schwung und die Büh­lauer agierten in dieser Phase ziem­lich fahrig, bis der Schied­srichter auf den Elfme­ter­punkt zeigte. S. Höhne ließ sich die Chance nicht ent­ge­hen und brachte unsere Jungs in Führung. Wenig später wurde die Trainer­bank geschockt, als dem Keep­er Schramm unbedrängt der Fuß wegknick­te, wobei er nur mit Not den Ball sich­ern kon­nte. So kam unver­hofft Lux im Tor zum Ein­satz, zum Glück keine ganz unge­wohnte Posi­tion für ihn. Die Büh­lauer drück­ten weit­er und kurz vor Schluss gelang noch ein­mal Schwarz ein weit­er­er Tre­f­fer während Lux den Kas­ten sauber hielt.
Eine gute Leis­tung vom Team, welch­es pri­ma zusam­mengewach­sen ist, was auch daran zu erken­nen war, dass ein Großteil der Büh­lauer Kranken­sta­tion da war, mit den Kam­er­aden mit­ge­fiebert und sich mit ihnen über den Sieg gefreut hat und nun heiß auf den eige­nen Ein­satz ist.
Näch­ste Gele­gen­heit ist am kom­menden Woch­enende. Dann geht es wieder gegen die TU, dies­mal aber im Pokal und auswärts.
Momen­tan sind die Jungs gut drauf. Insofern ist es schade, dass sich die näch­ste Saiso­nun­ter­brechung schon wieder aufzu­drän­gen scheint. Mal sehen, was nach den Ferien noch geht.

Die Alten Her­ren zeigten am Fre­itag Abend gegen die zwei Klassen höher spie­len­den Tur­bin­er im Pokal eine überzeu­gende Par­tie. Eines der besten Spiele der let­zten Jahre, auch wenn man 2:5 ver­loren hat. Zwis­chen­zeitlich kon­nte man eine 2:1‑Führung vorzeigen und kam durch einen zweifel­haften Straf­s­toß auf die Ver­lier­erstraße. Lange Zeit kon­nte man ein 2:3 hal­ten und erst in den let­zten Minuten baut­en die Gäste die Führung aus.

Auch am Fre­itag beka­men die F1-Jungs endlich ihr Spiel gegen RB Dres­den, welch­es mehrfach ver­legt wor­den war. Sie hat­ten keine Prob­leme und set­zten sich klar durch. Momen­tan hat die Mannschaft im Pool 3 noch keine Fed­ern gelassen.

Archiv