C-Jugend / F-Jugend

C‑Jugend schafft nicht das Double

Der ganz große Coup ist den Jungs im Stadt­pokal­fi­nale heute lei­der nicht gelun­gen. In einem span­nen­den Spiel ver­lor man mit 0:2 gegen die 2. Vertre­tung der SG Striesen. Mit Sicher­heit war es für die Mannschaft aber ein Erleb­nis, welch­es haften bleiben wird, zumal sie von ca. 130 Büh­lauer Fans laut­stark ange­feuert wurden.In den ersten Minuten hat­ten die Büh­lauer die Führung auf der Fußspitze, agierten dann aber für den Rest der ersten Hal­bzeit zu nervös. Ersatz­torhüter Anton hat eine pri­ma Par­tie gemacht, aber seine Mannschaft­skam­er­aden bracht­en ihn einige Male in arge Bedräng­nis. Die Chan­cen gegen uns ent­standen weniger dadurch, dass die Striesen­er ihre Angriffe von hin­ten her­aus­ge­spielt hät­ten, als durch inkon­se­quentes Abwehrver­hal­ten. Hal­bzeit­ergeb­nis: 0:1In der zweit­en Hälfte gab sich die Mannschaft noch ein­mal einen Ruck. Das Spiel ver­lagerte sich in die Striesen­er Hälfte, aber die echt­en Tor­chan­cen blieben Man­gel­ware. Beste Szene war ein Freis­toss von Tim aus 30m Ent­fer­nung, bei dem der Striesen­er Tor­wart ger­ade so noch den Ein­schlag ver­hin­dern kon­nte. Bei dem nach­fol­gen­den Gewusel hat­ten prak­tisch alle Büh­lauer Fans schon den Tor­jubel auf den Lip­pen, aber irgend­wie wollte die Murmel nicht rein.Wenige Minuten vor dem Abp­fiff macht­en die Striesen­er dann mit einem zweit­en Tor den Deck­el auf den Topf. Büh­lau wurde aber weit­er­hin ange­feuert und wollte unbe­d­ingt seinen Fans auch noch ein Tor schenken, was dann am Ende lei­der nicht geklappt hat.Der Büh­lauer Block bedank­te sich zum Schluss bei den Jungs für ein span­nen­den Spiel und die Jungs bedank­ten sich für die Unterstützung.Glückwunsch an die Jungs von Striesen, welche unter der Führung von Coach Edgar eben­so eine riesen Sai­son gespielt haben und nun­mehr das Jahr mit dem Pokal­fi­nale krö­nen konnten.Ein extra Dank an die bei­den Büh­lauer G‑Jugendtrainer, welche mit Ihrer Cot­tbus-Erfahrung in der zweit­en Hal­bzeit noch die Capo-Rolle über­nah­men und den Büh­lauer Fans (son­st eher ruhig) gehörig einge­heizt haben, damit diese ihre Jungs unter­stützen.


​​Mit einem grandiosen Durch­marsch gewann die F2-Jugend (mit Unter­stützung aus der G‑Jugend) das F2-Turnier des TSV Reichen­berg-Box­dorf, ein mit immer­hin 15 Mannschaften reich­lich beset­ztes Turnier. Für die Grup­pen­phase wur­den die Jungs in eine mit­telschwere Gruppe eingestuft und erre­icht­en dort ohne Punk­tver­lust den Grup­pen­sieg. In der Final­runde kon­nten dann auch die bei­den anderen Grup­pen­sieger (der Gast­ge­ber und Rade­burg) jew­eils knapp mit 1:0 geschla­gen wer­den. Die Jungs freuten sich riesig über ihren ersten Turnier­sieg und ern­teten von allen Seit­en großes Lob. Super Sache!

Archiv