A-Jugend / B-Jugend / C-Jugend / G-Jugend / Herren

Hier noch der Nachtrag vom vergangenen Wochenende

Mit gemis­cht­en Ergeb­nis­sen kamen die Büh­lauer Mannschaften durch das let­zte Woch­enende:
Die Män­ner­mannschaften kon­nten alle punk­ten. Beson­ders sehenswert war der Punk­t­gewinn der Her­ren gegen den FC Dres­den (1:1). Den tech­nisch starken, aber mit zunehmenden Spielver­lauf immer nervös­er agieren­den Gast­ge­ber, haben die Hirsche in beein­druck­ender Manier Paroli geboten. In der ersten Hal­bzeit erspiel­ten sich  Hädicke und Bombis zwei Mega-Chan­cen. Vor allem beim Fern­schuss von Bombis auf dem weit vor dem Tor ste­hen­den Keep­er waren sich alle einig, dass der sitzt. Allerd­ings bekam der let­zte Mann des FC mit riesigem Ein­satz noch die Fin­ger an die Kugel und kon­nte sie über das Tor ablenken. Kurz vor der Hal­bzeit­pause ging der FC zwar in Führung, aber mit ein­er kämpferisch starken Leis­tung und einem Tor von Win­kler (aus dem Gewusel nach ein­er Ecke her­aus) bracht­en sich die Büh­lauer zurück in das Spiel und freuten sich am Ende über den wohlver­di­en­ten Punkt gegen den bis dato noch möglichen Auf­stiegsaspi­ran­ten. Super Leis­tung!


Die Freizeit kon­nte zwei Tage vorher den ersten Sai­son-Sieg ein­fahren. Gegen den Tabel­len­let­zten, Sachen Kaitz, gelang ein 3:0 — wobei der Sieg deut­lich höher hätte aus­fall­en können.Auch die Alther­ren behiel­ten 3 Punk­te in Büh­lau: 4:1 gegen die Spiel­ge­mein­schaft aus Gop­peln und den Kick­ers.


Die A- und die B‑Jugend kon­nten bei­de nur in Unterzahl antreten. Entsprechend wenig rech­nete sich die A gegen den Tabel­len­führer Sach­sen­werk aus (1:7), aber auch die B war somit dem Tabel­len­let­zten Post (0:5) nicht gewachsen.Revidiert hat die B das Ergeb­nis beim heuti­gen Nach­hole­spiel gegen Lock­witz­grund (5:0). Mit Unter­stützung der C1 kon­nte die Ver­let­zten, welche heute teil­weise auch zum Zuschauen dabei waren,  erfol­gre­ich erset­zt wer­den wer­den.

Die C1 schaffte in einem tollen Spiel ein 4:1 in Cosse­baude und set­zte sich weit­er an der Tabel­len­spitze der Stad­to­berli­ga fest, zumal ein­er der schärf­sten Kon­gru­enten, Striesen 2, Fed­ern lassen musste.
C2 (2:3) und D1 (0:5) kon­nten sich wiederum nicht durch­set­zen, wohinge­gen die jün­geren Mannschaften der D2, bei­de E‑Mannschafen (Foto E1) und die F‑Jugend sich über Siege freuen kon­nten.

Als let­ztes war am Son­ntag Nach­mit­tag noch die G‑Jugend aktiv, welche mit 2 Mannschaften an der FUNi­no-Spiel­runde des FC Dres­den teil­nahm und bei bestem Wet­ter viele Tore erziehlen kon­nte.

Archiv