A-Jugend / C-Jugend / D-Jugend / E-Jugend / F-Jugend

Jugendmannschaften zumeist zufrieden

Mit ein­er über­wiegend pos­i­tiv­en Bilanz kamen die Büh­lauer Jugend­mannschaften durch das Woch­enende:

Bei der A‑Jugend kam es weniger pos­i­tiv zu einem Spielab­bruch, allerd­ings nicht, wie zulet­zt lei­der vorgekom­men, wegen Prügelein am Spielfel­drand, son­dern schlicht und ein­fach wegen ein­er stark dez­imierten geg­ner­ischen Mannschaft. Die Spiel­ge­mein­schaft aus Loschwitz und Schön­feld kon­nte zu Beginn 9 Spiel­er auf­bi­eten und dez­imierte sich bis in die 70. Minute soweit, dass der Schied­srichter sich gezwun­gen sah, das Spiel beim Stand von 14:0 für unsere Jungs abzubrechen.Den let­zten Stro­hhalm zur Qual­i­fika­tion in die Stadtli­ga A kon­nte die B‑Jugend ergreifen. Ein 3:0 in Tra­chen­berge kön­nte reichen, falls das Sport­gericht das abge­broch­enen Spiel zwis­chen Tra­chen­berge und Loschwitz zu ungun­sten der Tra­chen­berg­er werten sollte. Dreifach­er Torschütze war Lorenz.

Schon am Mittwoch machte die C1-Jugend die Qual­i­fika­tion zur Stad­to­berli­ga klar. Nach dem 7:0‑Sieg in Reichen­berg kon­nte auch das let­zte Vor­run­den­spiel gegen die Spiel­ge­mein­schaft Pill­nitz / Schön­feld zu Hause mit 4:2 gewon­nen wer­den. Obwohl die anderen Mannschaften zumeist noch ein Spiel offen haben, ist den Junghirschen der Grup­pen­sieg nicht mehr zu nehmen. Her­zlichen Glück­wun­sch, Jungs!

Ver­loren hat hinge­gen die C2-Jugend gegen Leuben (0:3), kämpft aber weit­er­hin noch um einen Platz im Mit­telfeld der Qualirunde der Stadtli­ga B mit. Nach­dem ein C2-Stamm­spiel­er bei der C1 aushelfen musste, wurde die C2 dies­mal mit 3 D1-Spiel­ern tatkräftig unter­stützt.

Der “Rest” der D1 erledigte seine Pflich­tauf­gabe gegen den Tabel­len­let­zten vom DSSV, allerd­ings mit eini­gen Stolper­steinen. Am Ende gab es einen 5:3‑Sieg, die Qual­i­fika­tion zur Auf­stiegsrunde und der 2. Platz in der Gruppe ist vor dem let­zten Spielt­ag gesichert. Spiel­bericht hier.

Noch nicht so richtig durch­starten kon­nte die D2-Jugend. Im erst 3. Spiel der Sai­son gab es eine mit­tel­ho­he Heimnieder­lage gegen die 2. der Sport­fre­unde (2:8).

Die E‑Jugendmannschaften hat­ten heute schwere Auf­gaben. Bei­de begrüßten bei ekligem Niesel­wet­ter die ungeschla­gene­nen Tabel­len­führer ihrer Pools. Während sich die E1-Jugend zur Freude der Spiel­er in einem abwech­slun­gre­ichen Spiel knapp durch­set­zten kon­nte, ver­lor die E2 mit einem ähn­lich knap­pen Ergeb­nis. Der geg­ner­ische Train­er bescheinigte dem Team aber zum Trost, dass es bis­lang den größten Wider­stand gegen die Tra­chen­berg­er in dieser Runde geleis­tet hat.

Viel vorgenom­men hat­te sich die F‑Jugend, wollte sich beweisen, auch wenn eine möglicher­weise entschei­dende Kraft gefehlt hat. Lei­der hat es dann nicht geklappt und das Spiel gegen Rade­berg ging ver­loren, auch wenn man auf Augen­höhe spielte.

Archiv