Herren

Fruchtloser Arbeitstag der Herren

Nach dem ver­lore­nen let­zten Punk­t­spiel und dem desas­trösen Test­spiel gegen die A‑Jugend unter der Woche, war den Jungs heute der Wille anzumerken, es bess­er zu machen.

In den ersten Minuten waren die Hirsche gle­ich auf dem Platz präsent und stell­ten damit ein Prob­lem des let­zten Spiels ab. Allerd­ings wurde, nach einem Stel­lungs­fehler in der Abwehr, ein Löb­tauer auf links freige­spielt und erzielte mit einem per­fek­ten Spannstoß (flach und präzise ins lange Eck) aus recht spitzem Winkel und ca. 16 Meter Torent­fer­nung einen Tre­f­fer, der wie aus dem Nichts kam und wohl auch nur in einem von zehn Fällen wirk­lich erfol­gre­ich ver­wan­delt wird.

Die SGB ließ sich aber nichts anmerken und spielte weit­er sich­er und mit wenig Bal­lver­lus­ten, machte das Spiel bre­it und erar­beit­ete sich auch in ein­er recht ordentlichen Schlagzahl Chan­cen. Da war der Kopf­ball von Stein oder da war auch der klasse Dis­tanzschuss von Bombis, welchen der Keep­er mit ein­er Hand aus dem Eck fis­chte. Hinzu kamen gute Flanken von Schmidt und eine Menge Hal­bchan­cen, die aber nicht verzweifelt wirk­ten, son­dern eher eine schrit­tweise Toran­näherung zu sein schienen. Zur Hal­bzeit hat­te man das Gefühl, dass der Aus­gle­ich schon irgend­wann fall­en würde.

Und tat­säch­lich kon­nte die Büh­lauer Dom­i­nanz am Anfang der zweit­en Hal­bzeit aufrecht erhal­ten wer­den; plöt­zlich wurde Stein freige­spielt, scheit­erte aber alleine am geis­tes­ge­gen­wär­tig her­aus eilen­den Keep­er. Aber mit der Zeit stand Löb­tau so tief und brachte frische Defen­sivleute, sodass die Chan­cen für Büh­lau immer sel­tener wur­den und ein­fach die Mit­tel fehlten, um gegen diesen tief­ste­hen­den Riegel Torgele­gen­heit­en zu erspie­len. Das Risiko nun­mehr weit­er erhöht und auf lange Bälle geset­zt. In der 85. Minute passierte es dann doch: ein­er dieser lan­gen Bälle kam zurück, ein flink­er Außen­spiel­er zog nach innen und überlupfte gefüh­lvoll unseren her­au­seilen­den Keep­er Knels, der dem Team an diesem Son­ntag anson­sten viel Sicher­heit gab.

Faz­it: 2 Chan­cen für Löb­tau sor­gen für 2 Tore, Büh­lau mit Dom­i­nanz und Sicher­heit aber zu wenig Kreativ­ität im Angriffs­drit­tel.

Trotz alle­dem: Das sah schon wieder wesentlich mehr nach Fußball aus, als let­zte Woche!

Archiv