Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Please reload

Prima Stimmung beim TJ Povrly

26/06/2019

 

 

Der TJ Povrly lud im Herbst zu einem zweitägigen U9-Turnier und wurde von vielen Vereinen erhört. Mit dabei die F1-Jugend der SG Bühlau 09 🔵⚪, so dass der Tross am letzten Sonnabend elbaufwärts zog bis kurz vor Usti nad Laben, wo die Gastgeber ihr Domizil haben. Insgesamt 44 Mannschaften fanden sich bei bestem Wetter ein und für die ausländischen Gäste galt es erst einmal, sich mit den Spielregeln vertraut zu machen.

 

Gespielt wurde auf 6 Viertelfeldern und damit auf einem etwas kleineren Feld, als unsere F-Jugend spielt. Dafür standen nur 4 Feldspieler vor dem Torwart. Der Strafraum war eingekürzt und es konnte eingeworfen oder eingedribbelt werden. Im Nachhinein waren sich die Trainer der drei Dresdner Vereine (neben uns waren noch Radebeul und Rotation angereist) einig, dass wir hier ein super System gesehen haben, denn die Spiele waren irre schnell, jede Schlafmützigkeit wurde sofort bestraft und es gab wohl kein Spiel mit weniger als 3 Toren. Also von der Theorie her super, aber die sechs Schiries hatten leider unterschiedliche Auffassungen, wie streng die Regeln (z.B. die zu Hause schwer vermisste Mittelfeldregel oder das Eindribbeln statt Einschlagen) zu handhaben sind. So lernten die Jungs bald den Spielplan zu studieren und sich über die Ansetzung auf Feld 1 („der ist ja total gegen uns“ 😡) zu ärgern oder auf Feld 3 („der ist ja ganz ok“ 🤩) zu freuen.

 

Apropos Regeln: das Wertungssystem wurde von uns erst am zweiten Tag verstanden. Am Anfang stand eine Vorrundenphase in 7 Gruppen zu 6 bis 7 Mannschaften. Daraus generierten sich je 4 Gold- und Silbergruppen zu je 4 Mannschaften, sowie 2 Bronzegruppen. In der Goldgruppe waren dann die Gruppenersten und zweiten, Silber Platz 3 und 4. Die Mannschaften in der Goldgruppe spielten z.B. um Platz 1 bis 16. Am Ende der Zwischenphase trennte sich in den einzelnen Gruppen die Spreu vom Weizen. Die ersten beiden der Silbergruppen landeten praktisch in zwei Silber-Gold-Gruppen (4 Mannschaften) und die Sieger dieser 2. Zwischenphase spielten am Ende gegeneinander um Platz ---- 🥁Trommelwirbel 🥁--- 17 natürlich (nur mal so als Beispiel).

 

Puh, das war nicht einfach, aber wir haben es kapiert. 🤔😁

 

Jedenfalls starteten die Bühlauer mit 2 Mannschaften, eingeteilt in alte Hasen 🐇 (Team B) und Neuzugänge (Team A) dieser Saison. Team A hatte mit dem schnellen Spiel arg zu kämpfen und brauchte den ganzen Tag, um sich zu finden. So landeten die Jungs nur auf Platz 5 der Vorrunde und starteten in einer der Bronzerunden. Team B kam besser in Fahrt, und gewann die ersten beiden Spiele leicht. Im dritten Spiel trafen sie auf eine Mädchenmannschaft 🏃‍♀🏃‍♀🏃‍♀ aus Liberec und wurden hier richtig gefordert. Mit viel Einsatz beider Teams gab es hier eine Punkteteilung. Die Begeisterung der Bühlauer Eltern für das Spiel der Mädchen konnten die Jungs überhaupt nicht verstehen und zogen sich in die Schmollecke zurück. Und das mit guten Grund, denn diese zwei verlorenen Punkte kosteten uns später die Goldrunde 😕, denn das nächste Spiel gegen Ostrau ging, trotz einem Riesenspiel der Jungs, mit 2:3 verloren. Da Ostrau gegen die Mädchen 2:2 gespielt hatte und alle drei genannten Mannschaften die restlichen Gruppengegner besiegten, blieb Team B nur der dritte Platz 🥉 in der Vorrunde und damit der Gang in die Silberrunde.

 

Das erste Spiel der 1. Zwischenrunde gewannen beide Teams zum Ende des ersten Turniertages, so dass sie mit gutem Bauchgefühl den Platz verließen.

 

Übernachtet wurde in der nebenan stehende Grundschule 🏫, einem schicken Neubau, inklusive Lehrschwimmbecken 🏊‍♀, welches aber natürlich nicht offen war. Was soll es, wurde halt geduscht. Tagsüber gab es im natürlich eine Versorgung für die Jungs. Allerdings waren nicht alle damit zufrieden, denn zu 80% bestand diese aus Fleisch. Gemüse oder Obst 🍐🍅 hätte man wohl doch von zu Hause mitbringen müssen.

 

Die Eltern campierten auf dem Zeltplatz ca. 500m vom Stadion weg und machten sich am Abend einen Bunten, während das Trainerteam die Aufgabe hatte, alle Jungs in die Schlafsäcke zu befördern und möglichst vor Mitternacht zum Einschlafen zu bringen. Schon nach der 53ten Aufforderung nach Ruhe durch Betreuer oder Mannschaftskameraden, war dann auch der Letzte leise 🤫.

 

6 Uhr 🕕 hielt es dann keiner mehr im Bett aus. 7 Uhr 🕖 standen alle wieder auf dem Fußballplatz, um sich eine anderthalbstündige Vorbereitung zu gönnen, nur unterbrochen vom Frühstück (Wiener 😋).

 

8:10 Uhr gab es dann den ersten Anpfiff. Für Team A wurde es ein durchwachsener Tag. Zwischen 11:0-Siegen und 0:8-Niederlagen war alles dabei. Insgesamt wurden von 12 Spielen 4 gewonnen, was am Ende zum Platz 39 reichte.

 

Team B kämpfte den ganzen Tag alles in Grund und Boden, was sich entgegenstellt. Höhepunkt war das Spiel gegen die Pool 1-Mannschaft von Rotation, die in einem aufregenden Match mit 3:2 bezwungen wurden. Der Jubel war groß 👏👏 und man hatte nun tatsächlich die Chance, den Sieg in der Silberrunde zu holen. Der Gegner, SK Hranice, leistete nur wenig Gegenwehr und der Platz 17 war sicher, was sich kurioserweise noch als nicht ganz unwichtig erweisen sollte.

 

Die Mädchen landeten, dann doch mit verbaler Unterstützung der Junghirsche, auf Platz 4 und Ostrau verlor im Neunmeterschießen das Spiel um Platz 6. Im Finale setzte sich FK Banik Sokolov gegen Most durch. 🏆

 

Bei der Siegerehrung erkannten die deutschen Mannschaften, dass sie noch nicht hinter die Denkweise der Tschechen gekommen waren, denn nicht nur die Turniersieger, sondern auch die Sieger der Silber und Bronzegruppe bekamen riesige Pokale 🏆 und Medaillen 🏅. Insofern waren unser Jungs völlig baff, als sie für ihren 17. Platz reichlich beschenkt wurden. Letztlich hat man die Farbgruppen wohl als Turnier im Turnier angesehen. Völlig kurios.

 

 

 

Ebenso verrückt: Johann wurde von allen 44 Mannschaften bester Torschütze. 36 Treffer hatten die Schiries gezählt. ⚽⚽⚽⚽⚽

 

Das Turnier ging pünktlich zu Ende und die Bühlauer waren hoch zufrieden. Ein schönes Turnier war es 👏, wenn auch mit einigen wenigen Kanten, was aber zu erwarten war. Der Lerneffekt für die Jungs war riesig und da fast alle Eltern 👨👩 dabei waren, stellten die Bühlauer auch eine starke Fangemeischaft. Am Ende belohnten sie ihre Jungs noch mit einem Sprung in das Becken des Dorfschwimmbades. 🏊‍♀

 

Danke an den TJ Povrly für die Ausrichtung. Danke an die Eltern für ihren Einsatz in der gesamten Saison und Danke an Andrea 💁‍♀, welche die Mannschaft über drei Jahre zu einer der erfolgreichsten F-Jugenden des Vereins zusammengeschmiedet hat 👏👏👏. Sie wird die Mannschaft nunmehr vertrauensvoll in die Hände vom Trainerneuzugang Rainer Müller legen, welcher die Jungs mit Sicherheit noch weiter puschen kann.

 

Eine geile Saison geht zu Ende.🍾

 

⚽🔵⚪⚽

 

 

 

 

Please reload

SG Bühlau 2009 e.V.

Rossendorfer Straße 113, 01324 Dresden

0351.4057202

​© 2019 by SG Bühlau 2009 e.V.